ENTDECKEN

DAS TURNIER AUF STELZEN VON NAMUR: ERKLÄRUNGEN

Die Stelzenkämpfer von Namur setzen die jahrhundertealte Tradition des Namur-Stelzen-Turniers fort.

Die Turnierteilnehmer sind in zwei Mannschaften unterteilt:

  • Die Melans, die die Altstadt repräsentieren mit schwarzgelben Stelzen
  • Die Avresses, die die Neustadt und die Städte die Namur umgeben repräsentieren mit den rotweißen Stelzen

Die beiden Gruppen existieren seit dem 16. Jahrhundert. Obwohl sie weiterhin symbolisch ihre Heimatstädte repräsentieren, werden heutzutage Turnierteilnehmer aus der ganzen Region rekrutiert.

Je nach den Umständen bringen die Turniere zwischen 15 und 60 Stelzenläufer zusammen. Sie verwenden Turnierstelzen, ein besonderes Modell von Stelzen, das sich im Laufe der Jahrhunderte in Namur entwickelt hat.

©Skuds – Simon Fusillier

©Skuds – Simon Fusillier

Während des Kampfes, im Rhythmus der Trommeln, versuchen die Stelzenkämpfer, die Gegner der anderen Mannschaft mit verschiedenen Methoden zum Fall zu bringen: Schulterstoß, Ellenbogenstoß, „Faustschlag in den Magen“, Stelzen des Gegners blockieren, in die Knie gehen,…

Das Ziel des Turniers ist es einfach, alle gegnerischen Stelzenkämpfer zu Fall zu bringen. Ein gefallener Stelzenläufer darf nicht mehr auf seine Stelzen zurückkehren. Meistens endet das Spiel, wenn eines der beiden Mannschaften den Spielbereich alleine besetzt.

Manchmal bieten Stelzenkämpfer einen “bout-a-tot” (“bis zum Ende”) an. In diesem Fall treten die verbleibenden Stelzenkämpfer der siegreichen Mannschaft gegeneinander an, um den einzelnen Sieger zu bestimmen. Das “bout-a-tot” wird angeboten, um einen angesehenen Besucher zu ehren oder einem besonders herzlichen Publikum zu danken. Dies wird auch systematisch vollzogen während des großen Turniers um Goldene Stelze.

DAS TURNIER AUF STELZEN VON NAMUR: EIN LEBENDIGES ERBE

Das Turnier auf Stelzen ist eine sehr lebhafte Praxis, die unter den Menschen in Namur große Zuneigung genießt.

Mélans (gelb und schwarz) und Avresses (rot und weiß) treten noch heute regelmäßig gegeneinander an. Während des Jahres werden in Namur und in der Region mehrere Spiele organisiert, hauptsächlich während beliebter Festivals.

Das wichtigste Turnier auf Stelzen findet am 3. Sonntag im September statt. Anlässlich der Wallonischen Feste (Fêtes de Wallonie) findet auf dem Place St. Aubain vor mehr als 6.000 Zuschauern das große Turnier um die Goldene​Stelze (Echasse d´Or)  statt. Am Ende dieses Höhepunkts der Namur-Folklore erhält der Gewinner die goldene ​Stelze und den inoffiziellen Titel des besten Stelzenkämpfer des Jahres.

Seit 1937 repräsentieren die Stelzenkämpfer bei zahlreichen Gelegenheiten unsere Stadt und die Region außerhalb von Belgien.

Seit 2015 werden junge Turnierteilnehmer im Alter von 6 bis 11 Jahren in der “Junior Brigade” zusammengeführt und so in das Turnier auf kleineren Stelzen eingeführt. 

©Skuds – Simon Fusillier

600 JAHRE GESCHICHTE IN 10 ECKDATEN

8. Dezember 1411
8. Dezember 1411

Erste Spur der Existenz der Stelzenkämpfer

Der "cri du perron" vom 8. Dezember 1411 ist das erste offizielle Dokument, das die Existenz des Stelzenkampfes in Namur bestätigt. Der Graf von Namur verbot die Stelzenpraxis für alle über 13 Jahren.

23. November 1515
23. November 1515

Wettkampf für Karl V.

Während den Festlichkeiten zur Ernennung von Karl V. als Graf von Namur, erlebt der zukünftige Kaiser einen Kampf zu seinen Ehre. Er erlebte einen weiteren im Jahre 1530.

28. März 1549
28. März 1549

Philipp II. von Spanien, bewunderer der Stelzenkämpfe

Der Prinz Philipp, der künftige König von Spanien, wohnte einem Stelzenkampf in Namur bei. Dem Prinz gefiel dies so sehr, dass man zwei Tage später einen ähnlichen Kampf auf dem Palastplatz seiner Residenz vorbereitete. (Gregorio Leti, Vie de Charles V)

22. März 1669
22. März 1669

Legendärer Kampf für den Karneval von 1669

Der Triumph der “Melans“ ist so episch, dass es den Grafen von Wallef zu einem Heldengedicht von  über 30 Seiten inspirierte, das er im Jahre 1678 veröffentlicht.

11. Juni 1693
11. Juni 1693

Wettkampf für den Sonnenkönig

Nach der Einnahme der Stadt und der Zitadelle im Jahre 1692, kommt Ludwig XIV ein Jahr später wieder nach Namur. Bei dieser Gelegenheit bieten die Bürgerlicher der Stadt ihm einen großen Stelzenkampf.

25. Juni 1717
25. Juni 1717

Wettkampf für den Zaren von Russland, Peter der Große

Peinture du XVIIIème siècle. Namur, Musée des arts décoratifs

Im Jahre 1717 ist Peter der Große, Zar aller Russen, auf der Durchreise in Namur. Die Bürgerlichen der Stadt bieten ihm einen Stelzenkampf. Der Quellen dieser Zeit teilen uns mit, dass der Zar es liebte: " Seine Majestät zeigte so viel Freude und Zufriedenheit an diesem Kampf, dass sein Hof versichert hat, dass sie ihn seit über zehn Jahren, nicht mehr in so einer fröhlichen und zufrieden Laune gesehen haben."

3. August 1803
3. August 1803

Wettkampf für Napoleon

Am 15 Thermidor des Jahres XI, ist Napoleon mit seiner Frau Josephine in Namur. Zwei Kämpfe werden ihnen geboten. Die Avresses waren siegreich und erhielten die Auszeichnung aus der Hand des Ersten Konsul.

23. September 1849
23. September 1849

« Feuchtfröhlicher » Kampf für Leopold I., König von Belgien

Im September 1849 ist Leopold I. und die gesamte königliche Familie in Namur. Sie wurde am Eiserne Tor von den zwei Stelzenkämpfermannschaften begrüßt. Leider gab es viele Pausen und sehr langen Reden, die unsere Stelzenkämpfer nutzten um reichlich zu trinken. Der Kampf am Sankt-Aubainplatz wurde zur Farce, die Stelzenkämpfer torkelten vor Trunkenheit und klammerten sich an einander. Der Skandal führte dazu, dass in die folgenden Woche die Stadt von Namur die Stelzen konfiszierte. Dieses Verbot hatte schwerwiegende Konsequenzen da es dadurch die nächsten 80 Jahren in Namur keinen weiteren Wettkampf mehr gab.

1. Dezember 1940
1. Dezember 1940

« L’Echasseur » (Der Stelzenkämpfer) , Resistancezeitung in Namur

Ab Dezember 1940 wird eine heimlich erscheinende Zeitung in Namur verteilt. Es ist die Arbeit von Victor Vallair und trägt stolz einen namurer Namen "l‘échasseur/der Stelzenkämpfer.“

8. Dezember 2011
8. Dezember 2011

600 Jahre !

600 Ans

Nach einem Jahr voller Feierlichkeiten, feiern die Stelzenkämpfer ihren 600sten Geburtstag mit der Einladung an Stelzenkämpfern aus den vier Ecken der Welt (Belgien, Frankreich, USA, Malaysia, Togo)

<br>